HOME FILME CONTACT
HOME FILME CONTACT



Preise und Auszeichnungen

2016 TATORT - Wendehammer HESSISCHER FERNSEHPREIS (Beste Schauspielerin: Margarita Broich)
Nominiert für den HESSISCHEN FERNSEHPREIS (Bester Darsteller: Wolfram Koch)
2012 MÖRDERISCHE JAGD HAMBURGER FILMFEST: Produzentenpreis Bester Film!
2012 DER VERDINGBUB SCHWEIZER FERNSEHPREIS: Bester Kinofilm
PRIX WALO: Bester Kinofilm
SCHWEIZER FILMPREIS QUARZ: Bester Hauptdarsteller, Beste Männliche Nebenrolle
Giffoni FF: "La bottega digitale" Award
FESTROIA - International Film Festival Portugal: Best Actor
FILMKUNSTMESSE Leipzig: Publikumspreis
Nominiert für das KRIMIFILMFESTIVAL WIESBADEN
Festivals (u.a.): Montreal World; Sarajewo, Jechon (Süd Korea), Giffoni FF (Italien),
Thessaloniki IFF (Griechenland) ,Festroia (Portugal), EasT and West IFF (Russland),
Budapest-Sehenswert, Warsaw IFF, Bankok, Palm Springs (USA),
PAntalla Pinamar (Argentinien), ...
2010 MÖRDER AUF AMRUM ADOLF-GRIMME-PREIS für Beste Regie, Bestes Drebuch, Bestes Schauspielensemble
HAMBURGER KRIMIPREIS zu Ehren von Jürgen Roland
Nominiert für den DEUTSCHEN FERNSEHPREIS
2009 MÖRDER AUF AMRUM Gewinner TV-Produzentenpreis am FILMFEST HAMBURG
Nominiert für den NORDISCHEN FILMPREIS
Nominiert für das KRIMIFILMFESTIVAL WIESBADEN
Nominiert für TV-FILMFESTIVAL MONTE CARLO für bester Film und Beste Regie
2008 DOKTOR MARTIN Bayrischer Filmpreis für Axel Milberg (Bester Hauptdarsteller)
2007 DOKTOR MARTIN Nominiert für den ADOLF GRIMME PREIS (Beste Serie)
2007 AUF EWIG UND EINEN TAG Nominiert für den ADOLF GRIMME PREIS
2005 DIE LEIBWÄCHTERIN GOLDENE KAMERA für Barbara Rudnik (Beste Hauptdarstellerin)
2005 SPIELE DER MACHT - 11011 BERLIN Nominiert für den ADOLF GRIMME PREIS
2005 BELLA BLOCK – Denn sie wissen nicht was sie tun Publikumspreis Krimifilmfestival Wiesbaden
DEUTSCHER FERNSEHPREIS (Beste Musik für Annette Focks)
2004 INS LEBEN ZURÜCK Nominiert für den ADOLF GRIMME PREIS
2004 HUNGER AUF LEBEN DEUTSCHER FERNSEHPREIS (Beste Hauptdarstellerin Martina Gedeck)
Nominiert für den Fernsehfilmpreis der DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE (Fernsehfilm-Festival Baden-Baden)
2003 DER MÖRDER IST UNTER UNS Nominiert für die GOLDENE KAMERA (Bester Darsteller Christoph Walz)
Nominiert für den DEUTSCHEN FERNSEHPREIS Hermann Lause und Frank Giering (Beste Nebendarsteller)
2002 EIN DORF SUCHT SEINEN MÖRDER Nominiert für den ADOLF GRIMME PREIS (Bester Film)
2002 DOPPELTER EINSATZ: Der Mörder in dir DEUTSCHER FERNSEHPREIS für Jürgen Schornagel (Bester Nebendarsteller)
2001 HEIDI 1ter Preis Kinderfilmfestival Würzburg
2000 KOMIKER Nominiert für den SCHWEIZER FILMPREIS (Bester Film; Beste Schauspielerin; Bester Schauspieler)
2000 ICH HABE NEIN GESAGT Nominiert für die GOLDENE KAMERA 2000 (Bestes Fernsehspiel)
Nominiert für JUPITER 2000 (Bester TV-Film)
DEUTSCHER FERNSEHPREIS 2000 für Jörg Schüttauf als Ehemann
1998 FRAU RETTICH, DIE CZERNI UND ICH DEUTSCHER FILMPREIS
Nominiert für JUPITER 1998 (Bester Regisseur)
1998 BELLA BLOCK - Tod eines Mädchens Nominiert für ADOLF GRIMME PREIS (Bester Film)
ADOLF GRIMME PREIS für Martina Gedeck als Frau Meng
GOLDENER LÖWE für Martina Gedeck als Frau Meng
GOLDENER LÖWE für Marek Harloff als Tommy
1996 KATZENDIEBE PRIX WALO (Schweizer Fernsehpreis)
GOLDEN MOMENTS (Preis der schweizerischen Landeslotterie)
1995 AUSGERECHNET ZOE ADOLF GRIMME PREIS 1995 (Bester Film, Beste Kamera, Bestes Schauspielerensemble)
Qualitätsprämie des Eidgenössischen Departements des Innern
GOLDENE KAMERA für Nicolette Krebitz als Zoé
1990 BINGO Qualitätsprämie des Eidgenössischen Departements des Innern
1987 BLUES, BLACK und WHITE Studienprämie des Eidgenössischen Departement des Innern
1. Preis für besten Kurzfilm am internationalen Filmfestival Vevey
1. Preis für besten Kurzfilm an den Churer Kinotagen
1986 MOVIESTAR Studienprämie des Eidgenössischen Departement des Innern